Die gemeinnützige Initiative LebensHeldin! e.V. unterstützt seit nunmehr zwei Jahren Frauen während und vor allem nach der Brustkrebs-Therapie, einen positiven Umgang mit dem veränderten Körper zu finden und seelische Wunden zu heilen.

www.lebensheldin.de

Eine Corona-Infektion betrifft

vor allem Frauen mit Brustkrebs

Damit schließt LebensHeldin! e.V. eine Lücke, die nach der Therapie entsteht. Allein in Deutschland ist mittlerweile jede 7. Frau betroffen, jedes Jahr erhalten rund 70.000 Frauen die Diagnose Brustkrebs. Unter www.lebensheldin.de bietet die Initiative ein Begleitangebot für Betroffene auf ihrem Heilungsweg.

Durch das Online-Angebot haben Frauen jederzeit und von überall Zugriff auf zahlreiche, hilfreiche Informationen und einen speziellen “Mutmacher-Kurs”: ein Video-Online-Coaching zur Stärkung des Immunsystems durch Ernährung, Bewegung, Entspannung und Achtsamkeit.
Zu den LebensHeldin! e.V. Angeboten gehören zusätzlich Healing-Reisen und Life-Events wie der Tagesworkshop „Ein Tag für Dich“, der voller Lebensfreude, Resilienz-Trainings und Austauschmöglichkeiten für die Frauen ist. Alle Angebote sind für die Frauen kostenlos. Dies ist nur durch großartige Partner, Spenden und ehrenamtliche Helfer möglich.
Im vergangenen Jahr konnte LebensHeldin! mehr als 300 Frauen direkt und rund 8.000 Betroffenen online helfen, neuen Mut zu finden und zu Kräften zu kommen.

Frauen mit Brustkrebs gehören zu den Risikogruppen in der Coronakrise. Ihr Immunsystem ist durch die Brustkrebs-Therapie geschwächt und eine Infektion mit dem SARS CoV-2 Virus verläuft oftmals sehr schwerwiegend für Betroffene.

Hilfsmittel, wie Masken, können diese Frauen vor einer Ansteckung schützen.

LebensHeldin! e.V.