Die ersten Organisationen freuen sich über Spenden!

Artikel teilen

Ein großes Dankeschön an alle, die in den vergangenen Tagen und Wochen fleißig Schutzmasken gespendet haben. So konnten wir bereits diese Woche voller Freude die ersten gemeinnützigen sowie systemrelevanten Organisationen mit dem dringend benötigten Schutz ausstatten.

Am Dienstag und Mittwoch konnten sich die Grundschule Reppenstedt sowie die Damen vom unser Lädchen e.V. über die gespendeten Schutzmasken freuen. Der unser Lädchen e.V. unterstützt vor allem sozial schwächere, geflüchtete sowie ältere Menschen, die gerade in Zeiten der Corona-Pandemie auf Hilfe angewiesen sind. Die gespendeten Schutzmasken tragen dazu bei, diese Unterstützung aufrechtzuerhalten.

Heute wurde außerdem die Feuerwehr Lüneburg beliefert. Mit mehr als 700 Einsätzen im Jahr sowie rund 240 Einsatzkräften trägt die Feuerwehr Lüneburg essentiell zur Sicherheit der Hansestadt bei. Gerade weil in der Regel sechs Feuerwehrmänner bei ihren Einsätzen in den Fahrzeugen auf engem Raum zusammensitzen, sind diese auf einen Schutz angewiesen. So wurden auch hier unsere Spenden mit großer Dankbarkeit entgegengenommen.

Auch die MitarbeiterInnen des DRK-Ortsverein Lüneburg-Stadt e. V. konnten sich am heutigen Tag über die Belieferung mit Schutzmasken freuen und sind begeistert von der schnellen Hilfe. Marion Lochowicz, die Ehrenamtskoordinatorin, freute sich besonders:

„Dank Younity kann die Kleiderkammer in Lüneburg wieder geöffnet werden.“

Neben der Kleiderkammer unterstützt der DRK-Ortsverein Lüneburg-Stadt e. V. vor allem ältere Menschen mit unterschiedlichen Angeboten.


Zurück